(Vorab-) Beratung im Sexualstrafrecht

  • Viele Angelegenheiten lassen sich im Sexualrecht außergerichtlich klären
  • Nicht selten besteht auch bloßer Informations- oder Erklärungsbedarf, ohne dass es einer anwaltlichen Beauftragung bedarf
  • Womöglich ist auch zunächst nur eine profunde Zweitmeinung oder unabhängige Einschätzung gefragt
  • Auch die Scheu einen Anwalt vorab zu beauftragen, ohne sich zunächst einmal ein Bild über Kompetenz, Arbeitsweise oder Sympathie machen zu können, begründet den Wunsch einer (Vorab-) Beratung im Sexualstrafrecht

 

(Vorab-) Beratung im Sexualstrafrecht