Strafverteidigung - Rechtsanwalt Strafrecht Dinslaken Rechtsanwalt Strafrecht Duisburg Rechtsanwalt Strafrecht VoerdeAnwalt Strafrecht/Strafverteidigung Dinslaken Voerde Duisburg


– Der Staat ist das kälteste aller Ungeheuer. ~
(Friedrich Nietzsche)


Strafanzeige, Hausdurchsuchung oder Ermittlungsverfahren – die Konfrontation mit dem Strafrecht überfordert viele Bürger. Denn der Kontakt mit Polizei, Staatsanwaltschaft und dem Strafgericht schüchtert ein. Und vielfach kennt der Beschuldigte/Angeklagte seine Rechte nicht. Als Strafverteidiger stehe ich an Ihrer Seite.

Es kann jeden treffen ………

Auch ein unbescholtener Bürger kann schnell in den Fokus der Polizei und Staatsanwaltschaft geraten. Ein „simpler“ Verkehrsunfall mit Verletzten, oder ein streitsüchtiger Nachbar erstattet Anzeige, und schon wird ermittelt.

Strategische Vorbereitung, Erfahrung und Einarbeitung in jeden einzelnen Fall verhelfen mit Engagement zum Ziel.


Nutzen Sie bitte zur Vereinbarung eines kostenfreien Erstgesprächs unsere Online – Terminbuchung.

Unsere Kanzlei betreibt in Oberhausen ein weiteres Büro. Über unsere Seite www.strafverteidigungoberhausen.de haben Sie die Möglichkeit bei Bedarf oder wenn es für Sie auf dem Weg liegt oder sonst günstiger ist, auch für das Büro in Oberhausen mit uns ein kostenloses Erstgespräch online zu vereinbaren.


Präzise und umfassende Fallanalyse

Die Basis jeder erfolgreichen Beratung und Strafverteidigung ist die genaue Analyse Ihres Falles. Wir nehmen uns die Zeit, auch die kleinen und kleinsten Details herauszufiltern, denn oft genug sind es genau diese Punkte, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.


 

Im Strafrecht kann es seitens des Staates zu massiven Eingriffen in die Privatsphäre des Bürgers kommen.

Unser Ziel ist es dabei, das bestmögliche Ergebnis bei der Strafverteidigung für den Mandanten zu erreichen.

Dies ist im Optimalfall bei der Strafverteidigung die Einstellung der Ermittlungen ohne eine Hauptverhandlung oder ein Freispruch.

Kommt dies nicht in Betracht kann es sinnvoll sein, eine Einstellung des Verfahrens anzustreben, beispielsweise durch Zahlung einer Geldauflage oder eine Hauptverhandlung durch Verhängung eines Strafbefehls zu verhindern.

Kommt es doch zur Hauptverhandlung gilt es im Rahmen des Strafrozesses, den Angeklagten mit allen zulässigen strafprozessualen Mitteln effektiv zu verteidigen.

Ein Patentlösung hierfür gibt es nicht. Wie immer, muss die Strafverteidigung dem Einzelfall angepasst werden.

Sie können aber sicher sein, dass wir uns für Ihre Interessen einsetzen, um das beste Ergebnis zu erreichen.


Termin für ein kostenfreies unverbindliches Erstgespräch beim Anwalt Strafverteidigung online vereinbaren.


 

 Eine rechtzeitige kompetente Beratung im Strafrecht kann dabei helfen, Fehler zu vermeiden und viele Nerven zu sparen!

 

Als Rechtsanwalt für Strafrecht mit 21 Jahren Berufserfahrung kann ich für Sie beispielsweise die folgenden Aufgaben und Tätigkeiten wahrnehmen:

 

  • Verteidigung bereits im Ermittlungsverfahren, vor allem gegenüber Polizei und Staatsanwaltschaft,
  • Verteidigung im Zwischenverfahren,
  • Verteidigung im Hauptverfahren und in der Hauptverhandlung vor Gericht bei Vorwürfen jeder Art,
  • Verteidigung im Rechtsmittelverfahren bei Berufung,
  • Verteidigung im Strafbefehlsverfahren,
  • Verteidigung im Jugendstrafrecht,
  • Vertretung im Rahmen der Pflichtverteidigung,
  • Akteneinsichtnahme, Analyse der Sach- und Rechtslage sowie der Beweissituation,
  • Entwicklung der Verteidigungsstrategie anhand des Verteidigungsziels (z.B. Freispruch, Einstellung, Geldstrafe, Freiheitsstrafe auf Bewährung, Strafmaßverteidigung),
  • Stellung von Ermittlungs- und Beweisanträge,
    Anregung von Verfahrenseinstellungen gegenüber Staatsanwaltschaft oder Gericht,
  • Beratung bei strafprozessualen Zwangsmaßnahmen, wie Durchsuchung, Sicherstellung, Beschlagnahme,
    Begleitung im Rahmen eines Täter-Opfer-Ausgleichs (TOA),
  • Vertretung bei den Nebenfolgen eines Strafverfahrens, etwa im Schmerzensgeld-/ Schadensersatzrecht,

 

Tätigkeitsfelder im Strafrecht:

WAS SIE IM STRAFRECHT UNBEDINGT BEACHTEN SOLLTEN !

Entgegen den immer wieder falschen Hinweisen von Polizeibeamten ist das Schweigen zu einem Vorwurf alles andere als gleichbedeutend mit einem Einräumen der Tat und kann auch nicht als Eingeständnis gewertet. Das Recht zu schweigen ist vielmehr ein in Art. 1 Abs.1 Grundgesetz garantiertes Grundrecht. Jedem Beschuldigter kann daher nur dringend empfohlen werden, sich zu einem Tatvorwurf gegenüber den Ermittlungsbehörden zumindest solange nicht zu äußern, bis sein Anwalt Einsicht in die Ermittlungsakten erhalten hat. Anderenfalls gibt der Beschuldigte freiwillig Informationen preis, ohne welche er im späteren Verlauf schwerlich hätte geahndet bzw. verurteilt werden können.


Übernehme ich Ihre Strafverteidigung, verspreche ich keine Wunder. Es gibt Fälle, da ist eine Verurteilung auch bei bester Verteidigung nicht zu verhindern und eine Geldstrafe oder Bewährungsstrafe vorrangiges Ziel. Und es gibt andere, bei denen es sich lohnt, für die Aufhebung des Haftbefehls, die Einstellung des Verfahrens oder den Freispruch zu kämpfen. Den für Sie richtigen Weg zu finden und mit Ihnen erfolgreich zu gehen, ist dann meine Aufgabe. Unabhängig vom Tatvorwurf. Unabhängig vom Instanzenzug.

Die jetzt 21-jährige Erfahrung von Strafverteidigungen sowohl als Wahl- als auch als Pflichtverteidiger, ist Garant dafür, dass es keine „bösen Überraschungen“ für den straffällig gewordenen – oder auch unschuldigen! – Mandanten gibt.


 

Anwalt Strafrecht/Strafverteidigung Dinslaken Voerde Duisburg

 

Menü schließen